Unterlidstraffung – erweiterte Indikationen für Tränensackdeformitäten, Unterlidfettpolster, Wangentaschen und Revisionslidstraffung

01/2022

Mit meiner neuesten Veröffentlichung über eine spezielle direkte Unterlidstraffung erweitere ich die Therapiemöglichkeiten im oberen Wangen und Unterlidbereich.

In lokaler Betäubung (auch mit leichtem Dämmerschlaf) kann relativ sicher und schnell (20-35 Minuten Operationszeit) eine Straffung der Unterlidhaut mit Entfernung der Tränensäcke erzielt werden. Zusätzlich kann über diese Schnittführung durch meine Technik die seitlichen, oberen Wangenfettpolster (sogenannte „Festoons“) mit entfernt werden. Auch bei voroperierten Unterlidern erzielt diese Methode ohne großen zusätzlichen Aufwand sehr gute Erfolge.

Technik und Erweiterung der Therapie über diese Schnittführung führte erneut zu einer internationalen Anerkennung durch eine Publikation in der Fachzeitschrift „Plastic Surgery“.

Referenz

Ulrich E. Ziegler, Ruth Schäfer, Julia Obermeyer, Adrien Daigeler, Philip H. Zeplin
“Direct transcutaneous lower blepharoplasty with an infraorbital incision - extending the indications: tear trough deformities, sub-orbicularis oculi fat, festoons and revision blepharoplasty”
In Plastic Surgery, accepted for publication January, 13th 2022
Verlag: SAGE Journal
PSG-21-0194.R1.

Akzeptiert zur Publikation